Winter und trockene Heizungsluft - was muss ich bei Ratten beachten?

Alle Jahre wieder kommt sie, die Winterzeit und die Heizperiode. Und damit auch das Problem von zu trockener Luft in den Zimmern.
Ratten benötigen eine Zimmertemperatur von etwa 20 - 22 Grad, um sich wohlzufühlen und gesund zu bleiben. Heizungen trocknen aber die Luft und damit auch unsere und der Rattens Atemwege aus. Bei Menschen können die negativen Folgen von zu trockener Luft Konzentrationsschwächen, Antriebslosigkeit, Unwohlsein sein. Aber nicht nur das - zu trockene Raumluft kann darüber hinaus ein ernsthaftes Gesundheitsrisiko darstellen, weil die Schleimhäute in Mund, Hals und Nase austrocknen. Die Folge ist eine erhöhte Anfälligkeit für Infektionen und Erkrankungen der Atemwege. Das widerum können wir auf die empfindlichen Atemwege der Ratten übertragen.

Je kälter die Außentemperatur ist, desto trockener ist die Luft während der Heizperiode. Die ideale Luftfeuchtgkeit für den Menschen liegt bei 45-55%, für Ratten bei etwa 50%, also ähnlich hoch. Prüfen kann man die Luftfeuchtigkeit am besten mit einem handelsüblichen Hygrometer. Die gibts schon für etwa 10 Euro im Handel. Um diese Werte zu erhalten, kann man einiges tun:

Die erste Vorsorge ist das richtige Lüften. Gekippte Fenster vergeuden Energie, auch ist die Gefahr von Durchzug groß. Mehrmals täglich nur 5 Minuten bei ganz geöffneten Fenster reichen für den Luftaustausch aus. Beachtet dabei aber unbedingt, dass die Ratten nicht die kalte Luft direkt abbekommen. Der Käfig sollte während des Lüftens abgedeckt werden. Auch sollten wegen der Zugluftgefahr nicht alle Fenster gleichzeitig geöffnet werden.

Gegen trockene Raumluft kann man feuchte Handtücher im Zimmer bzw. auf der Heizung verteilen und auch Schalen mit Wasser zum Verdunsten -idealerweise direkt auf die Heizung, sonst davor- aufstellen. Es gibt auch diese kleinen Wasserbehälter, die man an die Heizung hängen kann, bei sehr trockener Luft helfen diese allein aber auch nicht.

Auch Luftbefeuchter eigenen sich sehr gut für die Heizperiode, sind allerdings nicht so ganz günstig. Hierüber gibt es im Rattenforum eine recht aufschlussreiche Diskussion: Luftfeuchtigkeit, Luftbefeuchter



Übersicht   nach oben
© www.rattenwelt.de