Unser Teddyhamstermann Nepomuk

Eigentlich rate ich immer wieder von Zooladenkäufen ab, andererseits habe ich aber auch immer wieder eingeräumt, dass es jeden einmal treffen kann und man sich einfach so ganz plötzlich auch "verlieben" kann. Dagegen ist man einfach machtlos...

So erging es mir dann also auch. Wir waren in unserem Futterhaus und dort habe ich ihn gesehen. Ein süßer Hamstermann, noch schwarz und schon ganz schön zottelig.
Ich habe ja schon eine ganze Weile nach einem (schwarzen) Notfall-Teddyhamster Ausschau gehalten, aber irgendwie sind die bei uns in der näheren und auch weiteren Umgebung sehr rar, sprich, ich habe keinen einzigen gefunden.
Und dann sah ich "meinen" Hamster, der auch sofort neugierig an die Scheibe kam und gar nicht mehr wegging.
Trotzdem sind wir ohne ihn wieder nach Hause gefahren, weil ich einfach nicht den Handel mit Tieren als lebende Ware unterstützen wollte.

14 Tage später waren wir wieder in besagtem Futterhaus und siehe da, der Kleine war noch immer da. Inzwischen saß er zum Glück allein und obwohl Hamster ja Einzeltiere sind, kam er mir total verlassen vor.
Naja, seien wir mal ehrlich, ich war noch genauso verliebt in den Kerl wie 2 Wochen zuvor. Ohne noch länger nachzudenken hab ich meinem Schatz einen sehnsuchtsvollen Blick zugeworfen und nun ja, er war dann auch einverstanden. Also haben wir den Teddy kurzerhand mit nach Hause genommen.

Wir waren aber nicht nur so unüberlegt und haben entgegen unserer eigentlichen Vorsätze ein Tier aus dem Zoohandel erworben, wir hatten nicht mal ein artgerechtes Zuhause für den kleinen Mann. Er musste also 2 lange Tage in einem kleineren Käfig wohnen und hat dann sein vorläufiges Domizil bekommen.
Der jetzige Käfig ist ein Selbstbau und hat die vorläufigen Maße 105x40x50 cm (LxTxH) mit insgesamt 2 durchgehenden Etagen. Ein Aufbau ist aber schon in Arbeit, so dass er später insgesamt 3 Etagen haben wird mit den Maßen 105x40x80 cm (LxTxH). Eigentlich könnten die Grundmaße mehr sein, aber den Platz gibt unsere Wohnung leider nicht her. Dafür bekommt er natürlich Auslauf, wenn er mag und rechtzeitig genug aufsteht ;)
Leider steht er selten vor 24 Uhr auf, da kann er dann auch nicht jeden Tag in den Auslauf. Mal schauen, vielleicht gwöhnt er sich ja noch andere Zeiten an :)

Letztendlich war es die richtige Entscheidung, nicht nur für mich sonderen auch für Nepomuk, wie wir ihn dann genannt haben.
Er war von Anfang an Futter- und handzahm bei uns Beiden und ist uns gleich am ersten Abend auch freiwillig auf die Hand geklettert, nachdem er ewig am Gitter genagt hat, weil er unbedingt raus wollte :)
Geboren ist Nepo übrigens Anfang Januar 2007, ganz genau auf den Tag wissen wir es nicht, setzen sein Geburtsdatum also mal auf den 01.01.2007 fest.
Nepomuk hat inzwischen auch sein komplettes langes Fell, allerdings ist er nicht mehr schwarz. Der Kopf ist schon noch sehr dunkel, am Popo ist er sogar rötlichbraun, der Rest seines Fells aber ist durchgehend bis auf die haut silbergrau.

Nachtrag Oktober 2007: Nepomuk hat sich inzwischen zu einem Eigenbrötler entwickelt. Sehen tun wir ihn eigentlich eher selten, manche Tage sieht man nur am leeren Frischfutternapf, dass er unterwegs war.
Tja, kann man nichts machen, so sind Hamster eben oft...

Nachtrag 26.05.08: heute waren wir mit Nepo beim Tierarzt, weil er eine dicke Backe hat, die zudem auch noch kahl ist. Bericht folgt.

Nachtrag 05.06.08: wir mussten Nepomuk am 01.06.08 leider über die RBB schicken. Die "dicke Backe" hat sich als inoperabler Tumor in der Backentasche herausgestellt :(

Nepomuk

Neue Fotos!
Für eine größere Ansicht einfach auf die kleinen Vorschaubilder klicken. Diese öffnen sich dann in einem neuen Fenster.

Nepomuk Nepomuk Nepomuk Nepomuk

Nepomuk Nepomuk Nepomuk Nepomuk

Schrank

Weitere Eigenbaufotos folgen!

Uebersicht    nach oben
© www.rattenwelt.de