Was gehört in die eigene Notfallapotheke?

Eine eigene Notfallapotheke kann zwar den Tierarzt nicht ersetzen, dennoch sollte man für die Erstversorgung eine bereitstehen haben.
Was aber gehört da alles hinein?

Schockzustände / Panikanfälle:

Durchfall: Immunstärkung: Wunden: Stumpfe Verletzungen (Brüche, Verstauchungen usw.) Weiteres Zubehör: Wichtig: Immer das Datum der Öffnung auf die Medikamentenpackung schreiben, da diese nicht unbegrenzt haltbar sind!
Man sollte immer Pasten (z.B. Malzpaste, Vitaminpaste von Gimpet) und auch ein paar Gläschen Babybrei für die Anmischung von Medikamenten vorrätig haben.
Bei vom Tierarzt verschriebenen Medikamenten unbedingt auf die Aufbewahrungsart achten!

Ratten ABC    nach oben

© www.rattenwelt.de